Direktkredite

Wie funktionieren Direktkredite?

Bei einem Direktkredit leiht nicht eine Bank, sondern sympathisierende Privatpersonen oder Gruppen leihen dem Projekt Geld. Dafür schließen sie mit der Projekt-GmbH einen Vertrag ab und bestimmen über:

  • die Höhe des geliehenen Betrages
  • die Laufzeit des Vertrages
  • die Zinsen (0% – 1,5%)
Rechtlich gesprochen ist das ein...

...Nachrangdarlehen mit einer qualifizierten Rangrücktrittsklausel.
Die Klausel besagt zum einen, dass kein Geld an die Direktkreditgeber*innen zurückgezahlt werden muss, falls damit die Zahlungsfähigkeit der Kreditnehmer*in (Haus-GmbH oder Mietshäuser Syndikat GmbH) gefährdet ist. Zum anderen werden im Falle einer Insolvenz erst der Bankkredit und die Forderungen aller anderen, nicht-nachrangigen Gläubiger*innen bedient und dann erst die Direktkreditgeber*innen.

 

Eine alternative und soziale Geldanlage

Ein Direktkredit ist eine sinnvolle, transparente und nachhaltige Geldanlage, die aktuell zudem häufig bessere Konditionen bietet als eine herkömmliche Anlage bei einer Bank.

„Lieber 1000 Freund*innen im Rücken als eine Bank im Nacken“

Das Hausprojekt wiederum erhält nicht nur den Direktkredit als Finanzmittel, sondern auch die Unterstützung vieler Menschen, die helfen wollen selbstverwaltete, alternative und sozial nachhaltige Wohnkonzepte zu verwirklichen.

Direktkredite sind außerdem für das Projekt im Schnitt günstiger der Kredit einer Bank, weshalb ein hoher Anteil von Direktkrediten am Gesamtvolumen sinnvoll ist.

 

 


Schritt für Schritt zum Direktkredit
  1. Ihr habt Interesse an einem Direktkredit? Dann nehmt unter  direktkredite@kollektiv-obg.de Kontakt mit uns auf. Wir besprechen gerne alle Details zu Direktkrediten (persönlich, telefonisch oder schriftlich) und lassen euch im Anschluss die benötigten Unterlagen zukommen.
  2. Den Direktkreditvertrag in einfacher Ausfertigung ausfüllen, unterzeichnen und schicken an:
    OBG GmbH, Oberbadgasse 6, 69117 Heidelberg
    Wenn ein eigenes Original gewünscht ist, den Vertrag in zweifacher Ausfertigung identisch ausfüllen, unterzeichnen und an die oben genannte Adresse schicken. Ansonsten erhaltet ihr papierschonend einen Scan des Vertrags per Mail.
  3. Wir versenden eine Antwort mit einem von uns gegengezeichneten Exemplar des Vertrags per Post oder per Mail, mit einem Scan des gegengezeichneten Vertrages.
  4. Nach Erhalt der Antwort den Darlehensbetrag bitte auf das Konto der OBG GmbH überweisen. Die Kontoverbindung findet ihr auf dem Direktkreditvertrag.
  5. Wir bestätigen den Eingang des Geldes.
  6. Die OBG GmbH sendet regelmäßig zum ersten März des Folgejahres eine Nachricht über die Höhe des eingelegten Geldes und die Zinsen. Etwaige Zinsen werden jährlich auf das angegebene Konto überwiesen.
Rechtlicher Hinweis

Für diese oben sog. Direktkredite gilt das Vermögensanlagengesetz seit dem 01.01.2016. Darauf weisen wir gemäß § 32 Absatz 10 (Übergangsvorschriften) hin. Es handelt sich hierbei um die Annahme jeweils unterschiedlich verzinster Nachrangdarlehen. Im Rahmen der neuen Vermögensanlagen werden innerhalb von 12 Monaten nicht mehr als 100.000 EUR angenommen. Es besteht daher keine Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagengesetz.